Die Ferien mit Fußball einläuten

Am letzten Schultag fand auf dem Kickers-Sportplatz ein Fußballturnier statt. Im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ stand dieser Tag unter dem Namen „Tag des Flüchtlings“ und alle konnten sich bei herllichstem Wetter in „Mixed Teams“ sportlich den Nachmittag vertreiben. Die Oberschule Borssum rückte mit 16 Spielern an und konnte den 2. und 3. Platz belegen: Team „Oberschule Borssum“ und Team „Real Madrid“ mit Stürmer Samuel. Danke an alle Teilnehmer. Jungs, das habt ihr super gemacht!

 Fotos >>

Presseinfo der EZ:

Herzlichen Glückwunsch – unsere Zehntklässler werden Junior Ranger auf Entdeckertour!

Salzige Lippen, aufgeweichte Logbücher, Einsiedlerkrebse auf den Händen und Sand und Algen an der Hose. Die Zehntklässler der OBS Borssum haben ihre unmittelbare Heimat und die Natur auf Borkum erleben und kennenlernen dürfen. Wattwanderung, Besuch des Nationalparkschiff s Feuerschiff Borkumriff, eine Spülsaumwanderung mit Bestimmungsübungen sowie diverse, lehrreiche Inselerkundungen standen u.a. auf dem Programm.

Bereits vor der Klassenfahrt wurden Unterrichtsstunden für die Vorbereitung der Fahrt genutzt, um den Lernprozess während und nach der Reise zu intensivieren. Ziel ist es den Schülerinnen und Schülern ihre Heimat näher zu bringen und damit die Identifizierung mit diesem wundervollen Naturraum zu fördern. Denn nur was man kennt und schätzt, kann man auch schützen. Die Nach- und Vorbereitung sowie die Durchführung der Klassenfahrt wurde daher von Joke Pouliart (Wattwanderzentrum) begleitet und unterstützt, so dass die Lerngruppe am Ende der Fahrt sogar als „Junior Ranger auf Entdeckertour“ zertifiziert werden konnte. Um diese Auszeichnung zu erlangen mussten die Schülerinnen und Schüler neben bestimmter Programmpunkte der Klassenfahrt auch ein Kurzreferat und Lernplakat im Anschluss der Fahrt erarbeiten und vorstellen. Ferner konnten den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Klassenfahrt neue Berufsfelder in der Umweltpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit aufgezeigt werden.

Auch die Schulleiterin Frau Anja Kujas lobte das ausgereifte pädagogische Konzept der Klassenfahrt und der damit verbundenen nachhaltigen Identifizierung mit dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer.