Futterpflanzen für Raupen und Schmetterlinge

SchülerInnen und Schüler der OBS pflanzten diverse Futterpflanzen –für einheimische Schmetterlingsraupen auf dem Schulgelände an.

Die insektenfreundliche, naturnahe Gestaltung von Vorgärten und Gärten stellt einen großen Faktor zur Unterstützung und den Erhalt der einheimischen Insektenfauna dar. Die Schuleerhielt für ihr Projekt vom Ökowerk und mit Unterstützung der Bingo Umweltstiftung im Rahmen des Falterfreu(n)de Projektes des Ökowerks zwei Hochbeete für Beobachtungen und zur Pflanzung von geeigneten Futterpflanzen für Schmetterlingsraupen.
Da auf dem Schulhof vorher vor allem Tagpfauenaugen beobachtet worden sind, wurden die Futterpflanzen auf diese Schmetterlingsart hin, ausgerichtet. Am Ende des Projektes haben SchülerInnen über ein selbsterstelltes Video und Plakate zum Thema „Schwindende Faltervielfalt“ im Sommer Besucher des Ökowerks über ihre Arbeiten und Beobachtungen informieren können.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.