Plattdeutscher Lesewettbewerb: Oberschule Borssum ermittelte Schulsieger

Dat is weer so wied! Well kann ’t an besten? Wer beim landesweiten plattdeutschen Lesewettbewerb am besten vorlesen kann, wird in diesem Schuljahr zuerst in den allgemeinbildenden Schulen und dann auf Kreis- und Bezirksebene ermittelt. Der vom Regionalen Pädagogischen Zentrum der Ostfriesischen Landschaft und der Landesschulbehörde ausgerichtete Lesewettbewerb erfreut sich bereits seit Jahrzehnten großer Beliebtheit und ist die größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Mitteleuropa.

Auch an der OBS Borssum interessieren sich vermehrt Schülerinnen und Schüler für die plattdeutsche Sprache. Aus allen Klassenstufen haben Kinder und Jugendliche am Lesewettbewerb teilgenommen und die besten Vorleser werden nun beim Entscheid auf Stadtebene vertreten sein. Alle Teilnehmer erhielten als Dank für ihr Engagement Urkunden und „Platt is cool“ Buttons und Aufkleber.

Folgende Schülerinnen und Schüler werden die Oberschule Borssum als Schulsieger im weiteren Wettbewerb vertreten:

Klassenstufe 5/6: Malika Molisch, Kl. 6a; Jonas Sander Kl. 6b; Lena Rölling, Kl. 6a

Klassenstufe 7/8: Leon Büscher, Kl. 8b; Alina Schütte Kl. 8a

Klassenstufe 9/10: Lisa-Marie Dreyer, Kl. 9a; Tim Woldmer, Kl. 9a

Mit Spannung wird dem großen Abschluss Plattdeutsches Lesen 2019 für Ostfriesland entgegengesehen, der im Mai/Juni im Max-Windmüller-Gymnasium in Emden stattfindet.

Die dort ermittelten Sieger werden noch vor den Sommerferien am Landesentscheid in Hannover teilnehmen.

Ostfriesen-Zeitung vom 23.1.2019
Emder Zeitung vom 30.1.2019

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.